Weiterwissen dank Lernplattform

None

Nach dem Abschluss einer Berufslehre im technischen Bereich eröffnen sich spannende Perspektiven. Für diejenigen, welche ihr technisches Wissen vertiefen möchten und ambitioniert sind, ist ein berufsbegleitendes, praxisorientiertes Studium an einer höheren Fachschule der richtige Weg.

Das praxisnahe Lernen, Üben und Trainieren mit Industrietools und realen Workflows hat in der Ausbildung an der ABB Technikerschule einen hohen Stellenwert. Denn damit wird komplexes Systemdenken veranschaulicht. Deshalb hat die ABB Technikerschule die Lernplattform entwickelt. Sie ist einzigartig in der Schweizer Bildungslandschaft und erlaubt es den Studierenden, zeit- und ortsunabhängig praktisch zu lernen. Während des dreijährigen, berufsbegleitenden Studiums zum oder zur «Dipl. Techniker/in HF» begleitet diese massgeschneiderte Lösung die Studierenden der Bildungsgänge in Systemtechnik und Gebäudeautomatik.

«Das individuelle Lernen mit der Lernplattform schult die Problemlösungskompetenz, verankert die erlernte Theorie mittels praktischer Umsetzung von Aufgabenstellungen und fördert die Teamfähigkeit», erklärt Erik van Dort, Bildungsgangsleiter für Gebäudeautomatik. Die Studierenden erhalten bei Studienbeginn die modular aufgebaute Lernplattform als Bausatz. Mit den zusätzlichen Erweiterungsplattformen können Anwendungen mit komplexeren Funktionalitäten geübt werden.

Die Lernplattform ist vielseitig einsetzbar und bildet sowohl heutige als auch zukünftige technische Systeme ab – das vereint die drei Bereiche Mechanik, Elektronik und Software. Im Unterricht werden die theoretischen Grundlagen mit der Unterstützung der Lernplattform erarbeitet, um das Wissen 1:1 anwenden zu können. So kann die Technik angefasst und erlebt werden.

Bildungsangebot der ABB Technikerschule
«Weiter wissen», dieses Motto steht für das breite Bildungsangebot der ABB Technikerschule. Die ABB Technikerschule ist eine dynamische Bildungsinstitution in der höheren Berufsbildung und bietet berufsbegleitend und praxisorientiert eidgenössisch anerkannte Bildungsgänge, ein Nachdiplomstudium sowie Vorbereitungslehrgänge auf höhere Fachprüfungen und Weiterbildungskurse an.

Mit modernsten Unterrichtsmethoden bildet die ABB Technikerschule qualifizierte Fach- und Führungskräfte mit hohem Praxisbezug aus. Absolventinnen und Absolventen höherer Fachschulen HF zeichnen sich in der Arbeitswelt durch ihre Praxiskompetenz aus. Die Studierenden üben während des dreijährigen berufsbegleitenden Studiums ihren Beruf weiter aus, sodass sie das Gelernte unmittelbar in die Praxis umsetzen können. Die nächsten Bildungsgänge an der ABB Technikerschule starten im Oktober 2017.

 

Text: ABB Technikerschule, www.abbts.ch, eco2friendly-Magazin Ausgabe 17

Ausführung wählen
Artikel wählen
Geben Sie die Beschreibung zum Artikel ein
Konfiguration
Diversartikel erfassen