Das Smarthome kommt auf die Strasse

None

Mit einer kompletten Wohnungseinrichtung kommt das vernetzte Wohnen in einem Showtruck auf die Strasse. Das SmartHomeMobile tourt die kommenden vier Jahre unter dem ­Motto «Faszination Elektrizität erleben» durch die Schweiz, um junge Menschen für den Beruf Elektriker bzw. Elektrikerin zu begeistern.

Das Thema Smarthome hat den Massenmarkt erreicht und sich – den Prognosen entsprechend – als Wirtschaftszweig mit hohem Wachstumspotenzial etabliert. Somit rückt für die Experten zunehmend die Berufsgruppe in den Fokus, die für die weitere positive Marktentwicklung unerlässlich ist: Elektriker und Elektrikerinnen. Ebenso, wie Haushalte mit dem Einzug smarter Technik in allen Bereichen eine digitale Transformation durchlaufen, wandeln sich auch die Ansprüche an das ausführende Elektrohandwerk und die Ausbildung des Nachwuchses. Zugleich eröffnen sich dem Berufszweig vollkommen neue Betätigungsfelder mit besten Zukunftsaussichten.

Anwendungsfeld: intelligentes Wohnen
Digitalstrom-CEO Martin Vesper erklärt die Faszination, die von der digitalen Transformation ausgeht, so: «Was für frühere Generationen die Eisenbahn war, ist für die heutige ­junge Generation die Digitalisierung und Themen wie Robotik oder künstliche Intelligenz.» Durch Smarthome-Technologien erhalten diese Themen Einzug in die Haushalte. So lassen sich zum Beispiel mit den intelligenten Klemmen der mehrfach ausgezeichneten Smarthome-Lösung beliebige analoge ­Geräte wie Leuchten, Storen, Taster oder Haushaltsgeräte über die bestehenden Stromleitungen untereinander und mit dem Internet vernetzen. Zugleich bindet Digitalstrom auch IP-Geräte in eine Gesamtstruktur ein, in der die Bewohner alles nach ihren Vorlieben vernetzen und von überall aus bedienen können – per Taster, Smartphone oder via Sprache. Seit rund einem Jahr erweitert der Hersteller sein System mittels kleiner cloudbasierter Serviceprogramme, sogenannter Device Bots, um eine künstliche Intelligenz, mit der die Anwendungen lernfähig werden und sich eigenständig auf individuelle Vorlieben der Bewohner einstellen können.

Rollendes Smarthome
Gemeinsam mit dem VSEI hat Digitalstrom nun die Welt des vernetzten Zuhauses in einem Showtruck veranschaulicht. In den kommenden vier Jahren wird das SmartHomeMobile in der Schweiz unterwegs sein, um vor Schulklassen, auf Marktplätzen und Fachmessen das grosse Potenzial dieses Technikfelds zu präsentieren und jungen Menschen auf ­unterhaltsame Weise die Themen Smarthome, Energie ­und Elektroberufe näherzubringen. Das SmartHomeMobile ist mit einer kompletten Wohnungseinrichtung – von der ­Garage bis zum Wohnzimmer – ausgestattet, in der auf zirka ­90 Quadrat­metern ein nahezu vollständiger Querschnitt durch Alltagsanwendungen und Innovationen der Elektrotechnik im Haushalt gezeigt wird. So können die Besucher erleben, wie sich Sicherheitstechnik per Fingerabdruck aktivieren oder deaktivieren lässt, wie Pflanzenbewässerung via Smartphone-App gesteuert werden kann oder wie der Strom von der hauseigenen Photovoltaikanlage erzeugt und vom SmartHomeMobile direkt genutzt wird. Zahlreiche Anwendungen wurden mit der Digitalstrom-Technologie umgesetzt, denn das Unter­nehmen unterstützt das SmartHomeMobile nicht nur als Sponsoringpartner des VSEI, sondern auch als Mitinitiator und Aussteller. Damit möchte Digitalstrom einen Beitrag zur Nachwuchsförderung in dieser Berufsgruppe leisten. Ziel sei es, so Vesper, die Neugier und das Interesse von jungen ­Talenten an den Themen Energieeffizienz und intelligentes Wohnen zu wecken und ihnen zu vermitteln, dass Elektro­berufe nicht nur Spass machen, sondern auch zukunftssicher sind und einen wichtigen Wertbeitrag leisten. Eine gute Ausbildung von Elektrikern und Elektrikerinnen ist wesentlich für die erfolgreiche Digitalisierung der Haushalte: «Grundlage für das moderne, digitale Leben ist eine hochwertige und zuverlässige Elektroinfrastruktur. Mit unserer Unterstützung des SmartHomeMobiles wollen wir als führendes Smarthome-Unternehmen zeigen, welchen wichtigen Beitrag Elektrike­rinnen und Elektriker in der immer digitaler werdenden Welt leisten.»

Reservierungen möglich
Das SmartHomeMobile kann von Schulen, Sektionen oder Unternehmen reserviert werden. Ergänzend zum Besuch im SmartHomeMobile stehen den Lehrpersonen zur Vor- oder Nachbereitung der Themen Energie, Elektrizität, und Smarthome kostenlos vier frei einsetzbare Lernmodule zur Verfügung. Die Thematik ist für Fächer wie nachhaltige Entwicklung, Natur, Physik, Technisches Gestalten oder persönliche und berufliche Orientierung geeignet und fördert Methoden-, Fach-, Sozial- und interdisziplinäre Kompetenz. Der ­Unterrichtsstoff ist modulierbar von einer Lektion bis zu einer ganzen Projektwoche.

Weiterführende Informationen finden Interessierte unter:
www.vsei.ch/dienstleistungen/smarthomemobile

 

Text: digitalSTROM AG, www.digitalstrom.com, eco2friendly-Magazin Ausgabe 17

Ausführung wählen
Artikel wählen
Geben Sie die Beschreibung zum Artikel ein
Konfiguration
Diversartikel erfassen