eco2friendly-DAY'18

None

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Der eco2friendly-DAY’18 am 7. Juni im KKL Luzern bietet nicht nur viele interessante Fachreferate rund ums energieeffiziente Bauen und Leben, sondern auch eine hervorragende Gelegenheit, sich mit Fachleuten, Lieferanten sowie wichtigen Akteuren aus gesellschaftlichen Institutionen auszutauschen. Und selbstverständlich kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Was genau Sie erwartet, zeigt ein Blick ins Programm, welches unten zum Download zur Verfügung steht. Darin ist auch schnell ersichtlich, dass es sich auf jeden Fall lohnt, am eco2friendly-DAY’18 dabei zu sein.

 

Download Programm

Ticket kaufen

 

https://cms-e2f.ottofischer.ch/js/tiny_mce/plugins/pmimage/image.htm# Dr. Peter Richner 
Der stellvertretende Leiter der Empa hat an der ETH Zürich Chemie studiert und anschliessend doktoriert. Bereits seit 2002 ist er Mitglied Direktion der Empa und leitet dort aktuell das Departement Ingenieurwissenschaften. Daneben ist er in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien aktiv. Seine Forschungsinteressen gelten dem energieeffizienten Bauen ­sowie der Förderung des Technologietransfers.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Volker Mau 
Der diplomierte Ingenieur hat 2003 an der TU Dresden sein Studium­ im Fachbereich Architektur abgeschlossen und ist seit der Gründung von Holzer Kobler Architekturen im Unternehmen tätig – bis 2008 in der Funktion als Senior-Architekt, seitdem als Mitglied der Geschäftsleitung sowie Leiter der Architek­tur­­abteilung in Zürich. Seit 2013 ist er zudem Mitinhaber der Firma.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Thomas Jud 
Im Berufsleben des stellvertretenden Leiters der Sektion Gebäude des BFE hat die Elektrotechnik schon immer eine zentrale Position eingenommen: Zuerst hat er eine Lehre als Elektromonteur absolviert und danach diverse Studiengänge auf diesem Gebiet abgeschlossen. In seiner aktuellen Tätigkeit befasst er sich mit den ­Themenbereichen Zusammenarbeit mit Kantonen sowie Gesetz­gebung und Förderung im Gebäudebereich.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Prof. Dr. Gabriela Hug
Nach ihrem Master in Informationstechnologie und Elektrotechnik sowie ­ihrem Doktortitel in elektrischer Energieübertragung an der ETH Zürich ­arbeitete sie für ein Jahr für die Firma Hydro One in ­Toronto, Kanada. ­Danach war sie von 2009 bis 2015 Assistenz­professorin an der Carnegie ­Mellon University in Pittsburgh, USA. Seit 2015 ist sie Ausserordentliche Professorin am Power Systems Laboratory der ETH Zürich.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Ing. Dr. Erwin Thoma
Heute ist er Erfinder, Unternehmer und Autor. Doch zunächst liess seine Liebe zur Natur den Österreicher früh zum Entschluss gelangen, Förster zu werden. Besonders inspirierend für ihn waren dabei Begegnungen mit Geigenbauern, Holzknechten und Zimmerleuten, die ihm altes Holzwissen vermittelten. Thoma nimmt uns mit in eine Welt, die vielen von uns fremd geworden ist: das Leben mit dem Wald, die Faszination der Bäume und das gute ­Leben mit Holz.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Dr. phil. Daniele Ganser
Die Forschungsschwerpunkte des Schweizer Historikers und Friedens­forschers Dr. phil. Daniele Ganser sind unter anderem ­Geostrategie, Ressourcen­kämpfe, Energiesysteme und Wirtschafts­politik. Er ist Leiter des 2011 von ihm gegründeten Swiss Institute for Peace and Energy ­Research (SIPER) in Basel, welches untersucht, wie es möglich wäre, die Energieversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen und Konflikte ohne Gewalt zu lösen.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Ruedi Zahner
Aus seiner Erfahrung als Fussballprofi, Trainer und Sportchef weiss er, was es heisst, unter grösstem Druck ein Team zu formen, das zusammenhält und gewinnt. Der Schweizer Visionär hat im Rahmen seiner Erfolgsforschung mit dem Titel «Why We Win» die weltbesten Trainer akribisch studiert und mit ihnen zusammengearbeitet – dadurch ist er für viele von ihnen zum vertrauenswürdigen Partner geworden. Heute arbeitet er als Coach und Mentor im Bereich Leadership, Kommunikation und Stressmanagement.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Claudio Zuccolini 
«Irgendetwas mit Medien», hätte er wohl als Jugendlicher auf die Frage nach seinem Berufswunsch geantwortet. Und so zog er aus dem Kanton Graubünden aus, um die Medienwelt zu erobern: Vom Radio übers Fernsehen bis zu Werbespots hat er in unzähligen Produktionen mitgewirkt. Doch bereits parallel dazu zog es ­Claudio Zuccolini als Comedian auf die Bühne – und das nicht minder ­erfolgreich, wie zahlreiche ausverkaufte Touren sowie der Gewinn des Prix Walo im Jahr 2011 beweisen.

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

   

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Gemeinsame Perspektive Energieeffizienz

Ausführung wählen
Artikel wählen
Geben Sie die Beschreibung zum Artikel ein
Konfiguration
Diversartikel erfassen